Nachhaltiges Bauen

Verständigungsnorm SIA 112/1

Die Verständigungsnorm SIA 112/1 (2017) «Nachhaltiges Bauen - Hochbau» ist ein Instrument zur Verständigung zwischen Auftraggebenden und Planenden bei der Bestellung und Erbringung spezieller Planerleistungen für nachhaltiges Bauen in den Bereichen Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.

Sie dient dem Planungsprozess und hilft, die relevanten, objektspezifischen Kriterien der drei Bereiche zu bestimmen und die Umsetzung zu vereinbaren. Dabei sollen die Kriterien nicht einzeln für sich sondern immer im Kontext mit den Kriterien der anderen Bereiche betrachtet werden. Die Empfehlung ist für Neubau-, Umbau-, Instandsetzungs- und Umnutzungsvorhaben im Hochbau ausgelegt.

Adressaten: Auftraggeber, Planer
Anwender: Planer

Auszug aus der Verständigungsnorm SIA 112/1 Nachhaltiges Bauen - Hochbau

Vorgehen
In einem ersten Schritt bestimmen Auftraggebende und Planerteam in den Zielvereinbarungen die für das Projekt relevanten Kriterien. In einem zweiten Schritt werden die Leistungen über alle Phasen der Ordnung SIA 112 Modell Bauplanung (2014) objektspezifisch formuliert und vereinbart.


Allgemeine Informationen
Die Verständigungsnorm SIA 112/1 wurde von der gleichnamigen Kommission des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins SIA erarbeitet und 2017 veröffentlicht.

Preis: CHF 150.- zu beziehen beim SIA