Ecobau bietet Hilfsmittel für die Berechnung der grauen Energie

25.11.2022

Wird die graue Energie von der strategischen Planung bis zur Realisierung eines Baus konsequent berücksichtigt, lässt sie sich um bis zu 30 Prozent verringern. In vielen Fällen werden dadurch auch die Baukosten gesenkt. Ecobau bietet Hilfsmittel zur Berechnung der grauen Energie an.

Für eine frühe erste Abschätzung der grauen Energie für Minergie(-P/-A)-ECO gibt es das Berechnungstool graue Energie Vorprojekt.

Auf der Website von ecobau sind weitere Instrumente zu finden, die als Nachweis für die Berechnung in den Gebäudelabels anerkannt sind.

Wer verschiedene konkrete Bauteile und Produkte wie Holzprodukte, Fenster oder Türen vergleichen will, dem helfen die Online-Umweltrechner. In der nachhaltigen Beschaffung könnten sie z.B. eingesetzt werden, um Zuschlagskriterien und Punkte zu vergeben. Anbieter würden diese dann für die Angebotsabgabe ausfüllen und einreichen müssen. Der Besteller kann dann die Werte vergleichen und die Produkte und Bauteile mit den geringsten Werten den Zuschlag geben.
Zu finden unter Umweltrechner.

Die graue Energie ist ausserdem ein wichtiges Beurteilungskriterium bei den Instrumenten ecoDevis, ecoBKP und bei der Zertifizierung der ecoProdukte. Materialien und Produkte, die empfohlen werden oder die mit eco1/eco2 ausgezeichnet wurden, beinhalten weniger graue Energie als vergleichbare Materialien oder Produkte.