Bauen für die Kleinen nach Minergie-ECO

23.6.2021

Bauen für Kinder bringt spezifische Fragen mit sich, wie zum Beispiel in Bezug auf Höhenordnung, Masstäblichkeit und Umgebung. In Aarau ist ein Kindergartenneubau mit drei Klassenzimmern und angefügter Tagesstätte entstanden, die darauf Rücksicht nehmen. Die beiden Neubauten ergänzen die Anlage des Schulhauses Stäpfli im Stadtteil Rohr. Die Projektleitung hatte das Stadtbauamt Aarau, Sektion Hochbau. Das Amt ist Mitglied von ecobau.


Foto: Ralph Feiner

Der eingeschossige Kindergartenbau beherbergt drei nebeneinander aufgereihte Kindergartenabteilungen. Das zweigeschossige Gebäude für die Tagesbetreuung bildet mit kleinem Abstand eine Art Schlussstein des langgestreckten KiGA-Gebäudes. 
Das Tragwerk der beiden Neubauten besteht aus einem vorfabrizierten Holzrahmenelementbau in Kombination mit Hohlkastendecken für die Dächer. Die Holzbauten stehen auf einem massiven Betonsockel. Die Fassaden sind mit einer Holzverkleidung aus unbehandelter Lärche ummantelt. Vertikale und horizontale Schalungen rahmen Schindelfelder oder Fenster ein. Alle Holzkonstruktionen sind aus Schweizer Holz gefertigt.

Umgebung
Die mit Feldahorn umfriedeten Aussenspielbereiche sind kinderfreundlich und naturnah gestaltet. Anstatt konventioneller Spielgeräte können Kinder Kies, Findlinge und Wasserstellen zum Graben, Bauen und Planschen nutzen. Beeren- und Wildsträucher bilden Labyrinthe, Obstbäume und Feldahorne Klettmöglichkeiten. Die naturnahe Gestaltung bietet Lebensräume für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.


Foto: Hana Solenthaler

Nachhaltigkeit
Die Kindertagesstätte ist nach Minergie-ECO erstellt und zertifiziert. Der Kindergarten wurde nach den Standards des Labels erstellt aber nicht zertifiziert, da keine kontrollierte Lüftung eingebaut wurde. Gesunde und nachhaltige Materialien kamen beim Innenausbau zum Einsatz (ECO-Produkte). Die Räume sind mit genügend Tageslicht versorgt und eine gute Raumakustik gewährleistet.

Organisation 
Bauherrschaft: Einwohnergemeinde der Stadt Aarau
Projektleitung: Stadtbauamt Aarau, Sektion Hochbau
Architektur: Aita Flury
Holz-Ingenieure: Pirmin Jung Schweiz 
Landschaftsarchitektur: Müller Illien Landschaftsarchitekten