Gebäudecheck ecobau aktualisiert

22.4.2021

Die Gebäudestandards Minergie-ECO und SNBS fordern bei Sanierungen/Erneuerungen und Rückbauvorhaben eine Analyse der Gebäudeschadstoffe, für alle Gebäude mit Baujahr vor 1990. Bauherren, die mit diesem Thema konfrontiert sind, sollten sich deshalb einen Überblick verschaffen, um Risiken zu erkennen und ihre Pflicht als «Eigentümer» der Schadstoffe und Auftraggeber wahrnehmen zu können. Der überarbeitet Gebäudecheck ecobau zeigt einfach und kompakt auf, wie mit Schadstoffen bei Rückbauvorhaben und bei Sanierungen / Erneuerungen umzugehen und worauf zu achten ist. 

Dabei baut der Gebäudecheck auf der «Verordnung über die Vermeidung und die Entsorgung von Abfällen» (Abfallverordnung VVEA vom Dez. 2015) und des Vollzugshilfeteils «Ermittlung von Schadstoffen und Angaben zur Entsorgung von Bauabfällen» auf. 

Hilfreich zu diesem Thema ist die Plattform von Polludoc. Diese ist eine Dokumentation zur Good Practice bei Ermittlung, Entfernung und Entsorgung von Bauschadstoffen, zusammengestellt von der Vereinigung Asbestberater Schweiz VABS und vom Fachverband Gebäudeschadstoffe Schweiz FAGES. 

Der Gebäudecheck ecobau richtet sich vor allem an Bauherren, Architektinnen und weitere Planende, die mit Schadstoffen zu tun haben.

Wer sich anlässlich eines Kurses in das Thema der Gebäudeschadstoffe mehr wissen will, bietet Pollubat Kurse für Experten und Baufremde an.